Geschichte

Im Herbst 2002 begannen die Vorbereitungen für die große Landwirtschaftsausstellung "agra 2003" in Leipzig. Als Gruppe von Alpaka- und Lamazüchtern und -haltern wollten wir uns unbedingt mit unseren Tieren an der Ausstellung beteiligen. Unser Interesse galt vor allem dem Tierschauring, bei dem täglich die Tierarten vorgestellt werden. Allerdings durfte man nur als sächsischer Verein an den Präsentationen teilnehmen. So wurde am 2. Februar 2003 der "Alpaka- und Lamazuchtverband Sachsen e.V." gegründet.

Wir erkannten schnell, dass es einen großen Bedarf an Erfahrungs- und Wissensaustausch unter Haltern und Züchtern von Lamas und Alpakas gibt. Daher organisieren wir in unregelmäßigen Abständen Tagungen für unsere Mitglieder und alle Interessenten. Ein Höhepunkt seit der Gründung war unser Sachkundelehrgang mit Zertifikat im Jahre 2004. Daran nahmen nicht nur Mitglieder aus Sachsen, sondern auch aus den anderen mitteldeutschen Bundesländern teil. So kam uns die Idee, den Verbandsnamen "Alpaka- und Lamazuchtverband Sachsen e.V." zu ändern. Seit März 2005 heißt der Verband "Alpaka- und Lamazuchtverband Mitteldeutschland e.V.".

Auch 2005 waren waren wir wieder auf der "agra" in Leipzig sowie auf vielen anderen Messen, Hoftagen und regionalen Festen vertreten.